DSGVO

Gemäß Datenschutzgrundverordnung DSGVO bin ich dazu verpflichtet, euch darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt.
Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise.

Das Feld "follower" musste ich leider wegen der
DSGVO entfernen

Sonntag, 28. Januar 2018

Schönen Sonntag

Euch allen einen schönen Sonntag !
Heute zeige ich euch mal Aufbewahrungs Ideen,
wie ich meine Knöpfe und Borten aufbewahre
und meine Wolle.
Die Wolle ist in einem uraltem Koffer, der mit Stoff ausgeschlagen ist.
Den Koffer habe ich mal auf einem Basar gekauft.

Und mein Kartoffelsalat Rezept berichte ich euch.

Ansonsten wünsche ich euch allen
einen schönen Sonntag !









"Jeder Augenblick
ist von besonderem Wert" seneca




mein Kartoffelsalat,
da ich eine Allergie gegen Fleisch habe und eine Laktose Allergie, mach ich ihn fleischlos.
Ich benötige
festkochende Kartoffeln
Spreewaldgurken
Miracel Whip Mayonese
Eier
und wenn man mit "Wurst" möchte,
von Rügenwalder die vegetarische Wurst in kleine Streifen schneiden
dazu esse ich gerne Rügenwalder vegetarische "Wiener"
wer Fleisch isst sicher gerne "normale Würstchen" oder Bratwurst, wie auch immer.
Die Kartoffeln werden als Pellkartoffeln in gesalzenem Wasser gekocht (meist 20 Min kochendes Wasser, sehr große benötigen etwas länger, Stechprobe mit dem Küchenmesser machen)
Ich schnibble in der Zwischenzeit die Gurken und ggf die Fleichwurst klein, das Wasser der Spreewaldgurken und die Mayonese rühre ich in einer Schüssel an, wird eine feste Soße, dazu etwas schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle. Dies gibt die gute Würze.
Die Eier koche ich die letzten 8 bis 10 Min auf den Kartoffeln mit, damit sie schön hart werden.
Die geschnibbelten Gurken & Fleischwurst rühre ich in die gewürzte Soße ein.
Wenn die Eier & Kartoffeln fertig sind, wird beides ordentlich unter kaltem Wasser abgeschreckt (lässt sich besser pellen)
dann lass ich das abkühlen.
Abgekühlte Eier & Kartoffeln abpellen und klein schneiden, Eier in Würfel, Kartoffeln feine Scheiben & Stückchen.
Alles in die Soße einrühren und kalt stellen schön ziehen lassen.
Vorm Verzehr nochmals durchrühren.
Durch den Gurkensaft bekommt der Salat eine wunderbare Würze.
Man kann es noch hübsch mit Basilikum und oder Petersilie garnieren.

Kommentare:

  1. Schöne Aufbewahrungsorte hast du, liebe Kathrin. Für meine Wollvorräte würde der Koffer leider nicht reichen ;-).

    Der Kartoffelsalat mache ich auch so, allerdings füge ich an die Salatsauce noch gehackte Petersilie hinzu. Das habe ich mal von meiner Schwiegermutter übernommen, seitdem gibt es den Salat nicht mehr ohne.

    Wenn ich einen Kartoffel-Eier-Salat nur für mich mache - er besteht dann wirklich nur aus diesen beiden Zutaten -, nehme ich stattdessen Dill - den mag ich sehr.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, noch vergessen: eine Teelöffel Senf kommt bei mir an die Sauce...

      Löschen